Minouche von Grini!

Am 10. Februar 2010 ist Minouche mit einer Stunde Verspätung in Berlin-Tegel gelandet. Sie reiste mit zwei Katern in einer Box und sie musste am Flughafen "umgetopft" werden.

Problemlos konnte Frauchen sie in unsere Box packen und dann ging es schnell nach Hause, denn es war sehr kalt und schneite, also kein Wetter um lange mit Katz spazieren zu gehen. Schon am Flughafen sah es Frauchen: man hat uns eine Minikatze geliefert. *grins*

Zu Hause sahen es wir alle. Sie ist nicht viel größer als Eileen und die ist eine Mini-Minikatze. Minouche ist eine kleine zierliche Katze, aber kein bisschen schüchtern. Frauchen hat sie im Bad aus der Box gelassen und Minouche ging auch gleich ganz brav aufs Kistchen, dann knabberte sie kurz am Trockenfutter und dann stiefelte sie gleich in die Küche und futterte vom Naßfutter.

Nach dem Futtern machte sie einen Rundgang durch die Wohnung und holte sich einige Mäuschen aus der Spielkiste und spielte eine Runde. Katz, die fühlte sich gleich wie zu Hause. Sie kam auch zu Frauchen auf den Schoß und wollte schmusen. Eine selbstbewußte kleine Katze. Bitte achtet auf die weiße Schwanzspitze. Hi,hi man kann Minouche auch im Dunkeln sehen, denn sie hat ein weißes Rücklicht. Wirklich eine sehr selbstbewußte kleine Señorita, dafür dass sie 21 Monate im Tierheim gelebt hat.

Die erste Nacht hat Minouche im Kuschelbettchen von Gretel verbracht. Das scheint ihr zu gefallen. Ich kann verstehen, dass sie nicht ins Bett wollte, denn dort lagen Gretel und Pancho und knurrten und fauchten um die Wette. Sogar ich habe nicht im Bett geschlafen, weil mir das Gemecker der Beiden auf die Nerven ging. Bei Gretel haben wir ja vermutet, dass sie schmipfen würde, aber Pancho? Der tut so als ob der Teufel persönlich eingezogen wäre. Schon eigenartig, denn als Gretel hier einzog, da war er ganz gelassen. Vielleicht glaubt er, dass Minouche so wie Gretel wird, wenn er sie nicht gleich in ihre Schranken weist. Aber wir hoffen, dass sich Pancho und Gretel bald beruhigen werden, denn Minouche scheint freundlich zu sein.

Frauchen lobt uns "deutsche" Katzen, denn wir sind alle nett zu Minouche.

Minouche wird am 10. Mai 4 Jahre alt, aber so lange wollen wir mit dem Fest nicht warten. Also lassen wir Minouche noch ein paar Tage Zeit zum einleben und werden am 21. Februar das Fest für die Spanier geben. Stellt euch vor: Minouche hat schon Willkommensgeschenke erhalten. Sie ist ganz erstaunt darüber, aber die Geschenke zeige ich euch erst nächste Woche. Wir sehen uns dann am kommenden Sonntag.

Eure Manon